Angst vor dem Zahnarzt? So bekommen Sie Ihr mulmiges Gefühl in den Griff!

Wenn Sie vor einem Zahnarztbesuch ein unbehagliches Empfinden beschleicht, dann sind Sie in Deutschland unter den 60 Prozent aller Menschen, die davon betroffen sind. Sie stehen also mit Ihrer Zahnarztphobie auf keinen Fall alleine da! Damit Sie dieses Gefühl in einem ersten Schritt in den Griff bekommen, suchen Sie in Ihrer Nähe gezielt nach einer Zahnarztpraxis, die sich bei der Behandlung auf Angstpatienten spezialisiert hat! Beim Lesen dieser Zeilen haben Sie bereits den ersten Schritt zur Überwindung Ihrer Angst vor dem Zahnarzt gemacht. Denn Ihr Informationswille über dieses Thema beweist, dass Sie Ihre Zahnarztphobie in den Griff bekommen möchten.

Zahnarztphobie kann mannigfaltige Ursachen haben

Natürlich gibt es keinen magischen Zauberspruch, der Sie im Nu von Ihrer Zahnbehandlungsphobie befreien kann. Der erfahrene Zahnarzt und die erfahrene Zahnärztin wissen genau, dass Sie, gerade als Angstpatient, unter einem hohen Leidensdruck stehen. Häufig sind nämlich die Schmerzen und Beschwerden beinahe genauso groß, wie die Zahnarztangst. Auch sind oft die Scham- und Minderwertigkeitsgefühle wegen ästhetischer Defizite im Laufe der Zeit zu einer großen Belastung geworden. Gerade weil Spezialisten wissen, dass die Zahl der Menschen, die Angst vor dem Zahnarzt haben, sehr groß ist, gibt es einige Praxen, die sich auf das Thema „Angstpatient“ fokussiert haben. Mit diesem Wissen ausgestattet, konnte bereits vielen Menschen mit einer Rundum-Sanierung ein neues Lebensgefühl vermittelt werden.

Tun Sie als Angstpatient den ersten Schritt zur Überwindung Ihrer Zahnarztphobie

Seien Sie mutig, und sprechen Sie den Zahnarzt Ihrer Wahl offen auf dieses Problem an. Denn über Ihre Zahnarztangst zu sprechen, ist der erste Schritt, Ihre Angst zu überwinden. Da Sie, wie wir ja schon ausgeführt haben, mit Ihrer Angst  nicht alleine sind, brauchen Sie sich wegen Ihrer Zahnarztphobie auch auf keinen Fall zu schämen. Der erste Schritt, den eine kompetente Zahnärztin/ein kompetenter Zahnarzt mit Ihnen gemeinsam gehen wird, ist ein vertrauensvolles, einfühlsames und dennoch offenes Gespräch. Dort wird jeder Aspekt Ihrer Zahnbehandlungsphobie in allen Einzelheiten besprochen, ohne direkt mit der Behandlung zu beginnen. Auch für die weiteren Schritte sollte gelten: Die Zahnbehandlung erfolgt nur, wenn Sie diese wünschen.

Je eher daran, je eher davon

So sagt es ein kluges Sprichwort. Je eher Sie mit der Therapie gegen Ihre Dentalphobie beginnen, desto rascher werden Sie diese Angst abbauen können. Daher scheuen Sie sich nicht, die Hilfe einer erfahrenen Zahnärztin/eines erfahrenen Zahnarztes in Anspruch zu nehmen. Denn wenn Sie diesen Schritt gehen, profitieren Sie gleich von drei Vorteilen:

  • Sie können Ihre Angst vor dem Zahnarzt Schritt für Schritt abbauen
  • Ihre Schäden an den Zähnen werden behandelt
  • Sie können wieder schmerzfrei durchs Leben gehen

Diese Vorgehensweise ermöglicht Ihnen wieder ein strahlendes Lächeln. Obendrein werden Sie sicherlich stolz auf sich selbst sein, weil Sie Ihre Zahnarztphobie mit eigenem Willen bewältigt haben!

Für viele Zahnmediziner gilt: Ihre Spezialität ist die Therapie von Angstpatienten

Einige Praxen haben sich auf die fachkundige Begleitung und Behandlung dieser Patientengruppe verlegt, so dass Sie sich immer in den besten Händen fühlen können. In der beruhigenden Wohlfühlatmosphäre vieler Behandlungsräume werden individuelle Therapieschritte für Sie entwickelt. Nachdem diese Abschnitte mit Ihnen festgelegt wurden, werden häufig diesbezügliche Termine kurz hintereinander realisiert. So können Sie schnell den Therapie-Erfolg miterleben. Dieser wird Ihnen helfen, wieder Vertrauen in die zahnärztliche Tätigkeit aufzubauen, so dass Ihnen ein strahlendes Lächeln und der Besuch in der Zahnarztpraxis Ihres Vertrauens schon bald zu einer Selbstverständlichkeit werden wird!