Warum und wofür lesen nützlich ist

Nicht nur Reisen, sondern auch Lesen bildet. Einigen von Ihnen erscheint diese Feststellung sicherlich eine Binsenweisheit zu sein. Aber angesichts vieler Textgestaltungen diverser Webseiten, halte ich es dennoch für notwendig, ein paar Gedanken zum Lesen darzulegen.

Lesen, egal, ob Magazine, Zeitungen oder Bücher, versetzt den Leser immer in eine andere Welt. Gleich, ob beim Lesen des Sportteils einer Tageszeitung, eines wissenschaftlichen, unterhaltenden oder informellen Buches: Gedrucktes kann erheitern, kurzweilig oder anspruchsvoll sein, langweilig oder interessant sein, jedoch ist es Eines mit Sicherheit nicht: nutzlos. Denn, ohne dass dies vom Lesenden so empfunden wird, erweitert er, so ganz nebenbei, seinen Wortschatz. Dabei, so behaupte ich, ist es erst einmal egal, um welche Worte dies geschieht, hängt das doch von der Art der Lektüre ab. Auch gibt diese Tätigkeit neue Anregungen für interessante und weiterführende Kommunikation, wenn Leser eines gleichen Buches darüber miteinander sprechen. Ebenso regt Lesen die Fantasie an. Dass sich die Menschen heutiger Tage danach sehnen, ab und an in eine andere Welt zu entfliehen,  beweisen die hohen Auflagen der Science- Fiction Romane. Oder „Harry Potter“: Welch grandioser Erfolg bei Jung und Alt!

Lesen, ob Krimi, Herz- Schmerz- Roman oder eine Biographie entspannt. Oder gar Märchen: Wer hat nicht als Kind mit den jeweiligen Helden mitgelitten, mitgetrauert, oder sich mit ihnen gefreut! Aber, Hand aufs Herz: Kennen Sie einen erwachsenen Menschen, der Märchen liest? Wie lehrreich sind die Geschichten von Hans Christian Andersen, Hauff oder die, der Gebrüder Grimm. Auch wenn einige Pädagogen an ihrem Wert für die Kleinsten zweifeln: Ohne Märchen wäre meine Kindheit um so viel ärmer gewesen!

Es muss sich ja nicht immer um Bücher der Weltliteratur wie beispielsweise den „Zauberberg“ von Thomas Mann  handeln. Wilhelm Busch mit seinen lehrreichen, dennoch witzig verpackten Geschichten nimmt den Leser mit in eine ernst- lustige Welt, die an treffender Komik nichts zu wünschen übrig lässt.

Die deutsche Sprache ist nicht nur schwierig, sondern auch ganz besonders schön und reich an Ausdrucksmöglichkeiten. Wenn einige Geschäftsleute mehr textliche Sorgfalt bei der Erstellung von Websites durch das Lesen des einen oder anderen Buches erreichen würden, dann hätte die deutsche Shopping- Welt im Netz schon vieles erreicht. Denn es gibt eben Kunden, denen nicht nur die angebotenen Produkte oder Dienstleistungen wichtig sind, sondern auch solche, die die Meinung hegen, dass die textliche Gestaltung ebenso wie der Service die Visitenkarte eines Unternehmens sind!

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*