Unique Content und kein Ende gerade auch bei Produktbeschreibungen

Lassen Sie es mich beinahe gebetsmühlenartig wiederholen: Vielen Unternehmern ist die Wichtigkeit von individuellen, Mehrwert- spendenden Beschreibungen, Blogbeiträgen und kontinuierlichen (!) Produkterklärungen immer noch nicht bewusst. Sich zu wundern, warum eine Website trotz aller Bemühungen (ohne Textbeiträge!) kein attraktives Ranking bei Google &Co erklettern kann, ist die eine Seite. Demgegenüber steht die nicht selten zu beobachtende andere Seite in Form der Eigenschaft der, pardon, Knausrigkeit bei der Bezahlung von professionellen Texterinnen und Textern. Sind denn wirklich 8 oder 10 Cent pro Wort eine solche Unsumme, wenn sich der Beitrag hinsichtlich seiner Wortwahl, seines Stils, seines Inhaltes von anderen Artikeln signifikant abhebt? Wenn er Interesse weckt, weil er von Neuigkeiten berichtet, Altbewährtes spannend aufbereitet oder in der Lage ist, selbst trockene Produktbeschreibungen anschaulich zu gestalten? Natürlich sind diese Eigenschaften nur dann gefordert, wenn es der Betreiber einer Webseite ernst meint mit dem Wunsch, mit seinem Portal im Internet Geld verdienen zu wollen. Gerade Produktbeschreibungen sind oft das „Stiefkind“ von Shops, die andererseits die Hochwertigkeit ihrer Ware in den höchsten Tönen anpreisen. Meist sind solche Texte lediglich lieblose Auflistungen beispielsweise von Maßen, die den potentiellen Kunden zwar auch interessieren mögen, ihn aber noch lange nicht zum Kauf zu animieren vermögen.

Produktbeschreibungen benötigen ebenso ansprechenden Content

Ein wenig steckt hier der Teufel im Detail. Einerseits erleben Internet- Textagenturen einen bis dato kaum gekannten Zulauf, gerade weil die wenigsten Betreiber eines Shops in der Lage sind, selbst ansprechende Beschreibungen zu erstellen. Andererseits wissen nur die Wenigsten, wie wichtig gute Darstellungen sind, oder diese Tatsache ist ihnen zwar bekannt, aber das dafür nötige Budget möchten sie nicht aufbringen. Daher lassen sie sich auf Artikel ein, die sie dann mit beispielsweise zwei oder drei Cent pro Wort vergüten. Diese Bezahlung jedoch kann nur in den wenigsten Fällen auch eine hervorragende Qualität produzieren. Und genau auf diese kommt es an!

Um es vorweg zu nehmen: Wird eine Produktbeschreibung einfach vom Hersteller unreflektiert übernommen und führt dies dazu, dass auch andere Shops, die die gleichen Waren anbieten, diese ohne Überarbeitung ins World Wide Web setzen, dann ist dies so genannter „Duplicate Content“, den im schlimmsten Falle alle diese Anbieter nutzen. Das wäre genauso, als wenn zwei Geschäfte, die Schirme in der nicht virtuellen Welt anbieten, die gleiche Schaufenstergestaltung dekorieren würden. Bei gelungenen Produktbeschreibungen geht es darum, dem Interessenten einen im wahrsten Sinne des Wortes „appetitlichen“, informativen Text zu präsentieren, der bei ihm die Lust aufs Kaufen weckt. Es empfiehlt sich auch hier, entgegen gängiger Praxis, Produkte so zu beschreiben, dass sie den Leser regelrecht zur Bestellung „verführen“, natürlich nicht durch hanebüchene Übertreibungen oder Versprechungen, die nicht gehalten werden können.

Produktbeschreibungen können gleichermaßen ein wenig umfassender sein

Individuelle Texte mit der direkten Leseransprache „Sie“ nehmen den User, wie bei einer guten Beratung im Laden, an die Hand und vermögen auf diese Art sogar eine der direkten Kommunikation ähnlichen Situation herbei zuführen. Mit diesem Kunstgriff umgeht die Texterin oder der Texter das Dilemma, dass solche Beschreibungen meist kurz sind, jedoch Suchmaschinen Artikel mit viel Inhalt bevorzugen. Auf diese Weise wird erreicht, dass die Produktbeschreibungen für den potentiellen Auftraggeber interessant sind und andererseits werden diese dann auch von Google & Co registriert, was auf Dauer (!) zu einem besseren Ranking führen wird. Da jedoch „Kunst“ von „können“ kommt, ist es absolut verständlich, wenn solche Produkt- Texte nur in Ausnahmefällen von Personen erstellt werden können, die diese Kunst des Textens nicht professionell betreiben. Alles hat seinen Preis, jedoch scheinen immer noch die meiste Zahl der Shop- Betreiber diese Wahrheit nicht verinnerlicht zu haben. Vor allem, und das ist das Verwunderliche, sind sich die meisten Unternehmer im Internet nicht darüber im Klaren, welchen großen finanziellen Gewinn sie selbst aus ihrem Shop ziehen können, wenn dieser mit exzellenten Texten bestückt ist.

Professionelle Produktbeschreibungen: Eine echte Win- Win Situation für alle Beteiligten

– Der potentielle Kunde liebt Produktbeschreibungen
– Der Kaufwunsch wird durch solch einen guten Fließtext geweckt
– Der Shop-Betreiber erhöht seinen Besucherstrom, was zu mehr Umsatz führt
– Die Texterin oder der Texter wird gut entlohnt, was sicherlich ihre/seine Fantasie beflügelt und zu einer vielleicht kontinuierlichen Zusammenarbeit führt!

Damit wird diesem vernachlässigten Genre „Produktbeschreibung“ der Stellenwert zuteil, der ihm laut Kundenaussagen auch zukommt. Das ist das Ergebnis einer Studie (Quelle und zitiert nach: http://www.internetworld.de/e-commerce/internet/kunden-ausfuehrliche-produktbeschreibungen-286181.html)“ „Erfolgsfaktoren im E- Commerce- Deutschlands Top Online – Shops Vol. 2“, die das E- Commerce- Center am Institut für Handelsforschung in Zusammenarbeit mit Hermes durchgeführt hat. Danach nannten ganze 62,3 Prozent der befragten Konsumenten die Produktinformationen „absolut wichtig“!“

Es wäre besonders wünschenswert, wenn sich dieses Umfrageergebnis auch in der täglichen Webshop- Praxis niederschlagen würde!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*