Archives

Beauftragen Sie auf jeden Fall einen Profi mit der SEO optimierten Texterstellung für Ihren Shop

Im Onlinebusiness wird „unique content“, also die Erschaffung einzigartiger Inhalte, immer wichtiger. Ein durchgängig guter Text ist einer von vielen Parametern für Ihre langfristige Präsenz im Netz. Denn wenn Sie heute nicht auf qualitativ hochwertige Inhalte setzen, wird Sie die Konkurrenz schneller überholen als Sie denken. Die Google Panda Updates bescheinigen diesen Trend, da das Panda 4.0 Update den besonderen Fokus auf qualitativ wertvolle Inhalte Ihrer Webseite legt.

Das Outsourcing bei der Texterstellung ist unumgänglich für den wirtschaftlichen Shop- Erfolg

Immer noch glauben viele Shop Betreiber auf die Inanspruchnahme eines versierten und erfahrenen Texters, ob männlich oder weiblich, verzichten zu können. Damit richten sie jedoch für sich selbst einen nur schwer zu korrigierenden Schaden an. Schlechte Formulierungen, langweilige oder auch zu forsche Ausführungen sind nicht geeignet, eine dementsprechende Kundenklientel zum Verweilen auf dem eigenen Portal einzuladen. Auch haben viele Kleinunternehmer, die gerade beginnen, ihren Shop aufzubauen und vielleicht hauptberuflich noch in eine andere Tätigkeit eingebunden sind, gar nicht die Zeit oder die Lust, sich nach einem langen, arbeitsreichen Tag zu später Stunde dem Computer zu zuwenden, um einen Artikel zu verfassen.

Darüber hinaus erweisen sich viele Kleinunternehmer nicht gerade als ausgesprochene Schreib-Talente und/oder verfügen auch nicht über das geeignete Marketing- Wissen, um einen Bericht informativ und wirkungsvoll aufzubauen. Denn werbewirksames Schreiben will gelernt sein! Ein effektvoller Artikel, der auch verkauft, ist absolut unabdingbar, wenn Sie wünschen, dass sich in Ihrem Shop ökonomische Erfolge einstellen.

Die ansprechende Beschreibung, beispielsweise eines Produktes, ist etwas für Könner. Dabei kommt es nämlich darauf an, die richtige Balance zu halten. So müssen die Vorteile des Produktes natürlich in den Vordergrund gerückt werden, ohne jedoch aufdringlich zu sein oder gar die Unwahrheit zu schreiben. Denn zu dick aufgetragene Text- Nuancierungen nach dem Motto „Kauf mich jetzt endlich“ sind absolut kontraproduktiv!

Wenn Sie kein Textprofi sind, suchen Sie einen!

Möchten Sie sicherstellen, dass Ihre Seiten immer interessanten, informativen content aufweisen, der Ihren Besuchern einen echten Mehrwert bietet? Dann halten Sie im Internet und auf Social Media Portalen Ausschau nach geeigneten, professionellen Textern in weiblicher oder männlicher Form. Ersparen Sie sich eventuelle ärgerliche Kommentare in Ihrem Shop von erbosten Leserinnen und Lesern. Definieren Sie genau Ihre Ansprüche, die Sie an den jeweiligen Artikel haben, und vermeiden Sie vor allem eines: Das Sparen. Ist es auch gängige Unsitte, Schreiberinnen und Schreiber mit einem Hungerlohn abzuspeisen, sollte diese schlechte Regel nicht für Sie gelten. Denn auch hier wie im sonstigen Leben haben Qualität und Berufserfahrung, die letztlich Ihnen zugutekommen, ihren Preis- Immer!

Ein Texter, Ein Webauftritt

Wenn Sie den weiblichen oder männlichen ErstellerIn Ihrer gewünschten Artikel gefunden haben und mit ihm/ihr zufrieden sind, sollten Sie nur von ihm/ihr einheitlich alle Berichte erstellen lassen. Jede Person hat ihren eigenen Stil, und ein im Lesen von Webseiten geübter Kunde erkennt sofort, ob die Texte aus einem Guss sind oder sich mehrere Personen an den diversen Formulierungen „abgearbeitet“ haben. Dies wiederum schmälert beträchtlich den wirtschaftlichen Erfolg Ihres Shops.

Nun existieren ungezählte Internet- Text- Agenturen im World Wide Web, die zum Teil Texte zu regelrechten Schleuderpreisen anbieten. Zwar gibt es meist verschiedene Qualitätsstufen, doch die Möglichkeit, dass Ihnen ein selbst auf höchster Stufe verfasster Artikel nicht ganz gefällt, ist hoch. Daher sind Sie immer mit einem hauptberuflich arbeitenden Texter, der sich völlig den von Ihnen gestellten Anforderungen widmen kann, auf der sicheren Seite.

Ausblick

Nachdem Sie eine Person via Internet gefunden haben, erbitten Sie einfach einen Probetext oder lassen sich diverse Referenzseiten nennen. Auf diese Weise können Sie sich ein Bild von seinem/ihrem Schreibstil machen und sind so gefeit davor, die sprichwörtliche „Katze im Sack“ zu kaufen! Sicherlich haben Sie bei den Seitengestaltungen Ihres Shops große Sorgfalt und Liebe aufgewandt.

Lassen Sie diese Eigenschaften auch bei der Texterstellung nicht außer Acht. Sie werden sehen, dass sich dann der wirtschaftliche Erfolg Ihres Unternehmens einstellen und kontinuierlich steigern wird!

Read more →

 

Texte müssen AIDA

Egal, welche Texte auf Ihren Seiten zu lesen sind, sie müssen nur eine einzige Aufgabe erfüllen: VERKAUFEN! Sie müssen informativ sein, dem Leser einen Mehrwert bieten, dürfen nicht langweilig sein und ja, sie müssen VERKAUFEN!

Das jedoch kann von den wenigsten schriftlichen Wortbeiträgen, die sich auf abertausenden von Webseiten tummeln, gesagt werden. Dabei möchte jeder, wirklich ohne Ausnahme, seine ökonomische Basis ausbauen, um es einmal hochtrabend zu sagen, nämlich, Sie haben es erraten: VERKAUFEN!

Wie kann ein Text dieses Ziel erreichen? Eines von vielen Prinzipien, die Sie beachten oder beachten lassen sollten, wenn Sie jemandem mit dem Schreiben eines Artikels beauftragen, ist die Anwendung der AIDA- Formel. Sie steht für die- natürlich englischen- Begriffe „Attention“ also „Aufmerksamkeit“, „Interest“ wie Interesse, „Desire“, „Verlangen“ und „Action“ also „Handlung“. Eine Beschreibung oder ein Beitrag ohne die Anwendung dieser vier wesentlichen Merkamale läuft ins Leere- zwangsläufig. Lediglich das Impressum ist von diesem Gebot ausgenommen, denn selbst die Zahlungsmodalitäten enthalten Bestandteile dieser Forderung. Da kann der Kunde „bequem“ via xyz zahlen oder die Begleichung der Rechnung so gestalten, dass sie zu den „speziellen Erfordernissen seines aktuellen Budgets passt“, mit einem Wort „Ratenzahlung“ ist dem Auftraggeber alias Kunde ebenfalls gestattet.

Wie Sie sehen, „Text“ nicht nur „Sex“, sells. Wie können nun diese Anforderungen in die textliche Gestaltung einfließen, damit einzigartige Artikel entstehen, die den Leser auf ein Produkt oder eine Dienstleistung so neugierig machen, dass er die letzte „Action“ Forderung erfüllt und bestellt?

Ganz wichtig ist, dass sich der User auf Ihrer Seite direkt angesprochen fühlt, also ist die direkte, persönliche Anrede „Sie“ (fast) immer die richtige Wahl. Der Bericht sollte Interessantes, wenn möglich, sogar Neues bieten. Betreiben Sie einen Schmuck- Shop, der auch Uhren im Programm hat, dann eignet sich ein Blogartikel beispielsweise über „Die Geschichte der Uhr“. Vielleicht werden Sie nun einwenden, dass über dieses Thema schon ungezählte Artikel im Internet existiere. Das ist richtig, doch eben nicht auf Ihrer Seite! Wenn Sie einen Shop betreiben, der Bonrollen vertreibt, wird es schon ein wenig schwieriger. Doch auch in solchen Fällen bei eher „langweiligen“ Produkten gibt es Abhilfe, zum Beispiel in Form „Über die Entwicklung verschiedener Kassensysteme“. Innerhalb einer solchen Abhandlung darf der Texter oder Ersteller niemals vergessen, ab und zu auf die im jeweiligen Shop angebotenen Produkte oder Dienstleistungen zu verweisen.

Die allermeisten Seiten im World- Wide- Web sind mit langweiligen, sehr ego-zentrierten Texten versehen, vor allem dann, wenn es sich um Dienstleistungsangebote handelt. Da ist es ganz wichtig, die Versicherung x oder y abzuschließen, eine z, a, b- Assekuranz zu beauftragen, oder Horrorbilder warnen vor dem finanziellen Ruin, der zum Beispiel dann eintritt, wenn das eigene Haus abbrennt. Warum eigentlich?

Jede Dienstleistung und jedes Produkt hat meist eine eigene Geschichte, die, jedenfalls so, noch nicht in Worte gefasst wurde. An Themengebieten, die des Schreibens wert sind, mangelt es, trotz oder vielleicht sogar wegen unzähliger Beiträge im Internet nicht. Anschauliche Beschreibungen, die den Leser mitnehmen, selbstverständlich unter Verweis auf die eigenen Angebote im Shop, sind unterhaltend, wenn sie dem Leser ein Mehr an Informationen vermitteln. Daher ist es auch unabdingbar, dass sich der Texter oder die Verfasserin immer in denjenigen hineinversetzt, der den Beitrag liest. Würde der Autor oder die Autorin selbst gerne seinen/ihren verfassten Bericht lesen? Ist er interessant genug geschrieben, um auch bei einem längeren Artikel zu verweilen?

Die meisten Geschäftsleute sind der Meinung, dass kein User heutzutage Zeit habe, eine über fünf Zeilen hinaus gehende Produkt- oder Kategoriebeschreibung zu lesen. Es fragt sich an dieser Stelle, wie diese Meinung sich überhaupt manifestieren konnte, denn möchten Sie selbst nicht beim Kauf einer Ware vor Ihrer Bestellung detaillierte Informationen erfahren? Je einfallsreicher diese sind, ohne die gebührende Sachlichkeit, je nach Erzeugnis, außer acht zu lassen, und je mehr Sie über die Ware erfahren, desto höher Ihre Kaufbereitschaft, oder? Auch Kategorien, anschaulich beschrieben und verkaufsfördernd ins Bild gesetzt, tragen zu einer Steigerung des Umsatzes bei.

Soviel zu diesem Thema. Nun muss ja der Shop funktionieren, wenn er mit vielen Beschreibungen bestückt wurde, nicht wahr? Wohl eher „Nein“. Denn, gibt es auch kaum Internet- Shops, vor allem kleiner und mittelständischer Unternehmen, die diese Voraussetzung der umfänglichen Beschreibung erfüllen, so ist das alleine nicht genug. Denn auch die Erstellung regelmäßiger Blogtexte ist für das Gelingen des Verkaufs von ganz entscheidender Bedeutung. „Shares“ und „Likes“ werden nämlich nur dann vergeben, wenn es auch etwas „zu mögen“ und „zu teilen“ gibt, also informative, interessante Inhalte.

Erstellen Sie Beiträge, die den Leser mitreißen, Lust zum Weiterlesen machen und Interesse wecken. Nicht nur einmal, sondern immer wiederkehrend, frei nach dem Spruch: „Diese Woche neu“! Sie werden sehen, dass sich die Besucherzahl auf Ihrem Shop erhöhen wird und damit Ihr Umsatz steigt. Denn nichts ist deprimierender als einen Internetshop zu haben, den keiner besucht!

Read more →