Das Corporate Wording Ihres Webshops als präzises Instrument für Ihre Zielgruppe

Zu dem Corporate Identity für Unternehmen, egal, ob klein, mittelständig oder groß, gehört, vom Slogan bis zum Mahnschreiben, ein einheitliches Wording. Die „Großen“ machen es vor. Wenn beispielsweise VW von „Das Auto“ spricht, steht bei BMW die „Freude am Fahren“ im Vordergrund.

Auf diese Weise transportieren die Autohersteller verschiedene Aussagen und sprechen damit unterschiedliche Zielgruppen an. Aufgrund des Corporate Wording, also spezifischer und einheitlicher Textgestaltung, machen sie sich innerhalb der Autobranche unverwechselbar.

Texte für WebshopsDas Gesamtbild einer durchgängigen Schreibgestaltung Ihres Webshops ist unabdingbar für Ihren wirtschaftlichen Erfolg

Der einheitliche Schreibstil ist nicht nur bei E-Mail-Aktionen, Slogans, Broschüren oder Ankündigungen wichtig, sondern sollte sich auch auf ganz alltägliche Anschreiben sowie das Beschwerde-Management und Mahnwesen erstrecken. Auf diesem Gebiet jedoch ist meist ein Bruch in der Kommunikation zu beobachten. Konnten Sie eben noch Ihre Kunden mit flotten Werbeslogans begeistern, so kommen Mahnungen meist steif, formell und trocken daher. Die Folge ist, dass Ihr Kunde diese Zäsur innerhalb des Informationsaustausches sehr wohl bemerkt. Dies führt zu einer Verwirrung, denn der Auftritt Ihres Unternehmens mit Ihren Auftraggebern ist nicht mehr „aus einem Holz geschnitzt“. Diese Tatsache geht jedoch zu Lasten der Glaubwürdigkeit. Zur Vermeidung einer solchen Irritation, ist das einheitliche Wording, also ein generell angewandter und einheitlicher Schreibstil zielführend, der für eine charakteristische und unverwechselbare Kommunikation sorgt und Ihrem Unternehmen auch in dieser Hinsicht einen unverkennbaren Stil verleiht.

Einheitliche Texte für Ihr Unternehmen: Was Sie beachten sollten

Eine klare und vor allem einfache Schreibweise ist oberstes Gebot. Denn nichts stößt Ihrem Kunden mehr auf, als hölzern gestelztes, bürokratisches Deutsch, oder die Verwendung unverständlicher Fachausdrücke. Diese Regel gilt für alle Dokumente und Texte, die Sie verfassen oder, noch besser, durch eine professionelle Texterin oder Texter verfassen lassen.

  • Achten Sie daher auf eine kurze und präzise Aussage. Vermeiden Sie umständliche Formulierungen. Statt „Über die Erteilung Ihres Auftrags haben wir uns sehr gefreut“ schreiben Sie einfach „Vielen Dank für Ihren Auftrag.“
  • Vermeiden Sie passive Formulierungen! Also nicht: „ Ihr Auftrag wurde bearbeitet“, sondern „Gerne haben wir Ihren Auftrag bearbeitet“. Das wirkt nicht nur persönlicher, sondern auch viel freundlicher.
  • Wenn möglich, verzichten Sie auf den Gebrauch von Fremdwörtern.
  • Generell gilt: Kurz und knackig ist Trumpf!
  • Verwenden Sie eine bildhafte Sprache, oder nennen Sie Beispiele. Damit wird der Text anschaulich. Also nicht: „Dieser Schirm hat sonnen schützende Eigenschaften“, sondern „Dieser Schirm schützt Sie effektiv vor gefährlicher Sonneneinstrahlung“.

Weitere interessante Details über das Corporate Wording erfahren Sie im Teil 2 meiner TextProfi- Ausführungen! Oder rufen Sie mich einfach JETZT an. Ich bin gerne jederzeit für Sie tätig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*